Eine Ode an die Freude - Mit dem Dudelsack ein Zeichen in der Coronakrise - Zeitungsartikel Münster

Aktualisiert: Nov 5

Schon verrückt diese CORONAZEIT! Als im Frühjahr der erste LOCKDOWN auf uns zukam, hatte ich ein sogenanntes "Spiel-und Auftrittsverbot". Bereits fest gebuchte Auftritte brachen komplett weg. Die Menschen waren verunsichert. Umso erfreuter war ich, als einige Wochen später im Netz ein Aufruf gestartet und gebeten wurde, an einem vorgegebenen Tag und zu einer bestimmten Uhrzeit mit dem eigenen Instrument die Menschen in ihren Wohnungen zu erfreuen. Ich stellte mich also Punkt 18:00 Uhr auf unseren kleinen Balkon und spielte! Die Türen und Fenster der benachbarten Wohnungen öffneten sich. Menschen standen auf der Straße oder auf den Balkonen und hörten meiner Musik zu. Danach gab es im wahrsten Sinne des Wortes "Standing Ovations"..... das tat gut! Was ich nicht wusste: Ein Mitarbeiter der "Westfälischen Nachrichten Münster" hörte zufällig mein Spiel. Zwei Tage später las ich, freudig überrascht, den folgenden Artikel in der Zeitung. VIELEN DANK dafür an Herrn Michael Grottendieck!

Artikel: " Westfälische Nachrichten Münster " vom 23.03.2020




36 Ansichten
P1080840.jpg
Bildschirmfoto 2020-10-23 um 15.24.53.pn